Beratungsfeld 

Optimierung Systems-Engineering durch:

- Funktionen-basierter & interdisziplinärer Ansatz im System-Life-Cycle

- Komplexitäts- und Variations-Management

- Integrierte Methoden, Prozesse, Use-Cases, Datenmodelle, Tools, Organisation


... ermöglicht die organisierte Wiederverwendung von getesteten Systembausteinen im vordefinierten Systemkontext (Produktlinie) und führt zu wichtigen Optimierungseffekten bzw. eröffnet künftige Wettbewerbsvorteile:

  • Ressourceneinsatz: Nutzung Skalenvorteile und Reduzierung Lernkurvennachteile
  • Zeitdauer Systemauslegung bereits ab Angebotsphase
  • Anzahl Non-Conformities durch klaren Anforderungsbezug bereits im Systemdesign
  • Systemqualität: Robust und funktional Sicher
  • Integration Aftersales und seiner Services bereits in der System-Auslegung
  • "Servicierung" des Geschäfts als digitales und vernetzbares Modell (Micro-Services)